aktuellfinnlandstudiumreisengaleriegaestebuchlinkskontakt
english
 
Die Stadt Lahti und das Lahti Polytechnic - Einleitung
 

motivation

Vorbereitungen

anreise

sprachkurs

lahti polytechnic
Die Stadt Lahti

projekte

info-links

 

_Nach Lahti

Anfang September kam ich dann am frühen Morgen mit dem Nachtzug nach etwa 12 Stunden Fahrt in Lahti an.

Mein Weg führte mich zunächst auf eigene Faust durch die Stadt zur Hochschule, um mich beim International Coordinator anzumelden und danach zur Housing Office, um den Schlüssel für mein Wohnheimzimmer zu bekommen. Die Studentenwohnheime sind mit denen in Deutschland zu vergleichen: Nicht sehr schön, aber billig. Den grossen Unterschied machte die Lage. Ich wohnte dort, wo andere Urlaub machen! Direkt am See mit Kiestrand und herrlicher Aussicht.

Leider war der Weg zur Hochschule recht weit und der Bus sehr teuer (keine Ermässigung- 2,30€ pro Fahrt, also 4,60 am Tag), so dass sich alle Exchangestudenten schnell ein Fahrrad anschafften und dies auch die ganze Zeit nutzen. Im Winter war dann ein Auslandsstudent daran zu erkennen, das er selbst bei -25°C mit dem Fahrrad zur Hochschule kam.

Im Winter als der See zugefrohren war konnte man auch einfach die Abkürzung über den See nehmen. Das Eis ist schnell so dick, das sogar Strassen quer über die Fläche laufen und im Hafen die Fläche als Parkplatz genutzt wird.

Da das Studium erst zwei Tage später beginnen sollte, hatte ich gleich etwas Zeit mit die Stadt anzusehen. Auf den folgenden Seiten beschreibe ich ein wenig die Stadt Lahti und mit dem Button "Die Hochschule" und "Das Studium" gelangt man zu einer Beschreibung meiner Studienumgebung und zu meinem Studienbericht.

© copyright 2004 - Björn Bornemann