aktuellfinnlandstudiumreisengaleriegaestebuchlinkskontakt
english
 
ILPC - Intensive Language Preparation Course in Rovaniemi
 

motivation

Vorbereitungen

anreise

sprachkurs

lahti polytechnic

projekte

info-links

 

_Rovaniemi

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

_Sprachkurs

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

_Internet Links

Die Stadt hat etwa 25000 Einwohner und gehört von der Grösse zu den mittelgrossen Städten Finnlands. Dort "oben" ist dies aber die grösste Siedlung. Am Polarkreis gelegen hat man selbst im August noch helle Nächte und es ist durchaus warm (20-25C). Wir hatten das besondere Glück eines besonders warmen Monats und konnten sogar schwimmen gehen (wobei das die Wassertemperatur schon Überwindung kostete) und in T-Shirt herumlaufen. Die Stadt hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Angefangen sicherlich vom Weihnachtsmann, der dort wohnt (die Finnen haben das für sich beschlossen), über das Arktikum, einer Mischung aus Museum und Forschungszentrum für den Norden, über weitere kleinere Museen und viel Natur!

Immerhin ist es die letzte grössere Ansiedlung im Norden, das Tor Lapplands, danach werden die Orte deutlich kleiner. Es ist für deutsche recht ungewohnt, wenn man mitten in der Stadt bereits den Eindruck von echter Wildnis bekommt und schon kurz hinter der Stadtgrenze sich verloren im Nirgendwo findet und einem vielleicht die ersten halbwilden Rentiere über den Weg laufen. Dies ist aber auch bei grösseren Städten typisch für Finnland.
Brücke über den OunasvaaraJeder, der gerne in Finnland studieren möchte, sollte unbedingt versuchen an einem dieser Kurse teilzunehmen! Es war nicht nur eine sehr gute sprachliche Vorbereitung auf die ungewöhnliche und schwere Sprache Finnisch, sondern brachte mir auch eine Menge Wissen über das Land, Leute und Kultur und viele neue Freunde, die man dann schon mal in Finnland verstreut kennt und somit allerlei Anlaufpunkte in Städten hat! Der Sprachkurs fand von Montag bis Freitag in den Räumen der Universität von Lappland (die nördlichste der EU) statt.

Jeden Tag vier Stunden Lernen der Sprache und dazu weitere Programme; im Grunde jeden Tag ein volles Programm, das uns die vielfältige Kultur Finnlands und das Land näher brachten. Es gab oft darüber hinaus abends Programm, von Sauna über Sport bis zu Wanderungen in der Umgebung. Der Sprachkurs endete mit einem Abschlusstest, der mir die ersten Credits brachte. Ich wohnte im Studentenwohnheim (typisch finnischer Plattenbau) auf dem Ounasvaara, dem Hausberg von Rovaniemi.
Nach den vier Wochen Sprachkurs ist es für mich zwar noch völlig unmöglich gewesen, Finnisch zu sprechen, aber ich hatte eine gute Grundlage und immerhin allerlei Vokabeln gelernt, die mir beim Einkaufen weiterhalfen, oder in bestimmten Situationen, in denen ein Finne kein englisch spricht, was selten vorkommt, aber einem dann mit ein paar Brocken finnisch enorm weiterhelfen kann. Immerhin konnte ich nach drei Wochen Kurs schon dem Schlüsselservice auf Finnisch mitteilen, das ich meinen Schlüssel verloren hatte, denn gerade hier sprach keiner auch nur ein Wort englisch!

Weitere Informationen:

ILPC Kurse: http://www.ilpc.edu.mt

Die Stadt Rovaniemi: www.rovaniemi.fi

Die Universität in Rovaniemi: www.ulapland.fi

Domus Arctica- Studentisches Wohnen in Rovaniemi: http://www.das.fi

Der Weihnachtsmann in Finnland: http://www.santaclauslive.com

Das Arktikum in Rovaniemi: http://www.arktikum.fi

© copyright 2004 - Björn Bornemann